Donnerstag, 17. November 2011

Manches neu macht der... November

Jetzt ist es schon wieder fast 2 Monate her, dass ihr was von uns gehört habt.
Die "basta macht blau"-Tour läuft in vollem Gange und wir konnten schon wieder das ein oder andere Konzert miterleben.
Leider gab es dazu keine Blog-Einträge, da es manchmal echt kniffelig ist kleine Details spannend zu erzählen. Wir hoffen, ihr könnt uns das verzeihen ;)

Aber wie ihr sicher schon gesehen hab, haben wir unserem Pflegekind Blog ein neues Gesicht verliehen. JA, wir haben endlich einen neuen Header!
Was haltet ihr davon? Sagt uns eure Meinung, wir freuen uns über Kommentare!

PS: Was sagt ihr eigentlich zu Williams Solo-Album? Wir freuen uns sehr für ihn, dass er seinen langersehnten Wunsch erfüllen konnte und sind gespannt auf seine Lieder!

Donnerstag, 22. September 2011

Es geht wieder los


Auch wir melden uns jetzt endlich aus der basta-freien Zeit zurück.

Es sind bereits schon ein paar Konzerte vergangen, es gab 3 echt tolle Warm Up Shows in Essen, Eitorf und Hagen und das VÖ-Konzert im Kölner Gloria-Theater war auch einsame Spitze.
Die anschließende feuchtfröhliche Aftershowparty lockte zum entspannten tanzen und Spaß haben.

Wie findet ihr das neue Album der Fünf? Uns würden eure Meinungen wirklich sehr interessieren!

(schreibts uns in die Kommentare ;-)

Was ist sonst noch so passiert?
Wir von Blogbasta basteln grade an einem neuen Header für unseren Blog und freuen uns auf noch viele kommende Konzerte.
Die neuen Lieder bringen endlich wieder frischen Wind in den Konzert-Alltag ;-)

Zum Schluss unseres kleinen Updates noch ein kleiner Link zur net-tribune:


Hier haben wir eine kleine Rezension zum neuen Album gefunden. Viel Spaß beim lesen!

Eure Blogbastas

Mittwoch, 29. Juni 2011

RoWi unterwegs...

...in Neuwied!

Denn dort gaben Maybebop gestern ihr neues Programm "Extrem nah dran" zum Besten und da konnte er es sich nicht nehmen lassen, im Anschluss an das Konzert das Gruppenfoto aufzufrischen.


Leider war es nicht möglich, den entsprechenden Ton zu den Gesichtern hier ebenso darzustellen, aber es sei so viel gesagt: Die Jungs verstanden sich prächtig mit der kleinen Robbe ;)

Freitag, 10. Juni 2011

Badetag!


RoWi hatte es bitter nötig!
Darum haben wir ihn in die Wanne geschickt!

Jetzt entspannt er sich auf der Wäscheleine und lässt sich trocknen.


Schaut doch auch mal auf Facebook vorbei und werdet RoWis Freunde, er würd sich freuen :)

RoWi auf Facebook

Donnerstag, 26. Mai 2011

On the Road again!


Eigentlich war ja für diese Woche nur das Konzert in Hückelhoven am letzten Freitag angedacht. Natürlich nicht nur angedacht, wir waren auch da!


Das Konzert durchzog sich mit kleinen und großen Highlights.

Besonders gut hat mir „Satisfaction“ gefallen. René ging unglaublich ab, hatte ich das Gefühl. Er sprang und hüpfte über die Bühne. Entweder es war die Perspektive oder René hat alles aus sich rausgeholt. Sogar William verpasste seine Einsätze und klatschte einfach mal hier und da drauf los. Auch wenn es gar nicht passte. Ein schöner Anblick!




Da die Jungs momentan etwas kränkeln, konnten sie kein weiteres Lied im Afterglow singen. Was auch verständlich ist. William fragte ob nicht vielleicht eine A Cappella-Gruppe da wäre die etwas singen möchte. Und ja, es war eine da. Sie waren zu fünft oder sechst und sagen „For the longest time“. Es klang wirklich gut. Und ich fand es sehr mutig, dass sie sich getraut haben.


Aber wir ihr euch sicher schon an der Überschrift gedacht habt, war das noch nicht alles.

Als wir Samstagmorgen recht früh aufwachten (zumindest früh für nen Samstag ;-), sponnen wir herum, vielleicht doch einfach nach Schwäbisch Hall zufahren und nicht ins Kino zugehen. Das hatten wir nämlich eigentlich geplant. Und ihr wisst jetzt schon wie es endete….

video



Gegen 14 Uhr befanden wir uns auf der Autobahn gen Süden. Vier Stunden Fahrt lagen vor uns. 400 km bis zum Ziel. Die Fahrt kam uns überhaupt nicht lang vor und bei bestem Wetter haben wir uns die Zeit mit Quatschen, Musik hören und in der Gegen gucken versüßt.


Ich muss sagen, Schwäbisch Hall ist ein wunderschönes kleines Örtchen. Viele Fachwerkhäuse, ein kleiner Fluss (von dem ich immer noch nicht weiß, wie er jetzt heißt) und viele süß verschnirkelte Gebäude. Und da die Sonne immer noch schien, gönnten wir uns nach der langen Fahrt eine kleine Erfrischung in der Sonne.



Da wir Platzkarten hatten, machten wir uns erst gegen kurz nach halb 8 auf den Weg zu Location, um die Sonne und Schwäbisch Hall noch etwas zu genießen.

Wir wunderten uns, dass wir fast die Ersten waren, die sich dort einfanden. Waren wir überhaupt richtig? Findet das Konzert auch sicher heute statt? Sind wir vielleicht umsonst so weit gefahren? Diese und andere Fragen schossen uns spontan in die Köpfe . Aber unsere Angst war unbegründet. Wir waren richtig!


Der Saal sah aus wie ein Rittersaal und nach und nach füllten sich die Reihen. Überall hörten wir den schwäbischen Akzent und ich hatte das Gefühl, dass man uns schräg anschaute, da wir wohl die einzigen Zuschauer waren, die Hochdeutsch sprachen. Aber schon süß der Dialekt der Schwaben ;-)




Gegen Mitternacht machten wir uns dann wieder auf den Weg in den tiefen, tiefen Westen. Also… wir wollten. Aber leider hatte um diese Uhrzeit keine einzige Tankstelle mehr offen. Als wir kurz vor der Autobahn dann doch noch eine gefunden hatten, fiel uns ein riesen Stein vom Herzen. Mit einem viertel Tank wären wir wohl auch nicht so weit gekommen.

Gegen halb 6 Uhr morgens kamen wir dann endlich wieder in der Heimat an und fielen müde ins Bett


Das nächste Mal nehmen wir das Schwäbisch Hall-Konzert auf jeden Fall mit. Vor allem wegen der wirklich schönen Gegend!


Dienstag, 17. Mai 2011

Kill the bird!

Was ein Abend. Kaum konnte man sich entscheiden, was man denn lieber machen würde.

Eurovision Song Contest gucken oder zu Basta ins Konzert marschieren???
Letztendlich haben wir uns für das Konzert entschieden, denn den ESC haben vorsichtshalber aufgenommen ;-)


Als wir in Wuppertal ankamen, mussten wir uns wieder entscheiden. In der Stadthalle auf den Einlass warten oder doch lieber draußen in der Sonne. Wir haben uns auch hier für Letzteres entscheiden, sind dann aber noch rechtzeitig zur Eingangspforte um uns einen guten Platz zusichern. (Ja genau, Eingangspforte. Dieses Gebäude ist so prachtvoll!)



Das Konzert begann. Beim zweiten Lied, bekanntlich „Schön, dass du gekommen bist“, meldete sich in der ersten Reihe wohl keiner und darum pickte sich William kurzer Hand einfach eine junge Dame raus. Auch wenn es nicht ganz so passend bezüglich des Liedinhaltes ist ;-) Die erste Hälfte ging locker-flockig rum und so gönnten wir uns in der Pause eine kleine Erfrischung.




Durch die zweite Hälfte zogen sich immer wieder kleine Lacher und Frotzeleien, die wohl nicht nur den Basta-Kennern aufgefallen sind. Besonderes Highlight war für mich allerdings „Legalize A Cappella“. René machte sich einen kleinen Spaß daraus, einen Vogel nachzuahmen. Und er wurde immer lauter damit. Werner kam kaum dazu seine Legalisierungsvorschläge dem Volk Nahe zubringen, weil man ihn kaum mehr verstand. Werner brüllte aus heiterem Himmel „Kill the bird!“ und hatte damit René … ähm… den Vogel abgeschossen.

Natürlich konnte William es sich nicht nehmen lassen den Vogel wiederzubeleben und somit tauchte er vereinzelt noch bei „Er gehört zu mir“ auf.

Auch wenn der Saal mir nicht ganz ausverkauft schien, herrschte fröhliche Stimmung.


Die größte Überraschung gab es aber als wir ein frisches neues Lied zuhören bekamen. Natürlich verrate ich hier keine Details. Nur so viel sei gesagt, es lässt viele „Ooooh-Momente“ zu ;-)


„Optische Enttäuschungen“ lässt auf ein tolles neues Album hoffen!

Sonntag, 17. April 2011

Basta in Russland

Sicher habt ihr es alle mitbekommen. Basta waren in St. Petersburg und haben dort für die "Deutsche Woche" 2 Konzerte gegeben.

Wir haben das hier für euch bei YouTube entdeckt.

Viel Spaß :)

Basta und "Die Weltmeisterinnen"




Basta mit Feuerzeug


Freitag, 4. Februar 2011

Die glückliche Gewinnerin

Unsere glückliche Gewinnerin Anne-Lena hat uns ein Foto von ihrem Blogbasta-Überraschungs-Paket geschickt :)


Wir freuen uns sehr, dass es dir so gut gefällt!

Eure Blogbasta-Mädels

Sonntag, 30. Januar 2011

Das erste Konzert des Jahres

Nachdem Basta ihr erstes Konzert 2011 letzte Woche in Anröchte hatten, hieß es gestern für mich das erste für dieses Jahr.

Voller Vorfreue hab ich mich mit einer Freundin auf den Weg nach Ahlen im westfälischen Münsterland gemacht. Die Fahrt dorthin versüßten wir uns mit Anekdötchen aus dem vergangenen Jahr und hatten dabei sehr viel Spaß.


Die Parkplatzsuche an der Stadthalle von Ahlen erwies sich als leichtes Spiel und so hofften wir, dass wir schon ins Foyer können, denn es war bitterkalt. Wir kamen kurz nach Sieben an und wunderten uns, dass wir fast die ersten waren.

Der Einlass begann um 20 vor 8 und somit hatten wir noch ein bisschen Zeit über dies und das zuquatschen.

Als der Saal sich öffnete vielen mit persönlich gleich sehr dezente Aufsteller auf, die den Ahlenern anzeigten wo sich das linke und rechte Parkett befanden. Schon der erste Schmunzler des Abends.



Was mich sehr erfreute war die neue Bühnen-Deko. Wer sich noch an das Jubiläumskonzert im Oktober 2010 erinnert, dem kamen die Basta-Banner auf der Bühne bekannt vor. Ich muss sagen, es gefiel mir doch recht gut. Nach vielen Jahren mal etwas Neues auf der Bühne ;-)


Da ich hier nichts über die aktuelle Set-List verraten möchte, werde ich auch nichts darüber sagen. Schließlich sollt ihr euch noch auf die Tour freuen und euch erstmal selbst ein Bild machen. Sonst ist es ja auch langweilig, gleich am Anfang alles zu verraten. Aber ich kann sagen, dass mir die Musik-Auswahl für eine Best Of-Tour gut gefällt und ich sie passend für so eine Tour finde. Einiges Aktuelles und ein paar Überraschungen aus vergangenen Jahren.

Ich bin sehr gespannt, wie sich Basta im laufe der Wochen und Monate einspielen und sich alles entwickelt. Ich denke, dass man da noch auf einiges Gespannt sein kann, was Lachanfälle und Textaussätzer angeht.


Was ich aber noch gerne verraten möchte ist, dass es im Afterglow eine weiter A Cappella Gruppe gab. Die Frauen-Truppe sag "Feuerzeug" und natürlich ließen sich die Jungs nicht extra Bitten und zückten an den richtigen Stellen ihre Feuerzeuge. Es muss ein tolles Gefühl sein, wenn einem das eigene Lied in einer ganz speziellen Version vorgesungen wird.




Danke für einen schönen Start ins Basta-Jahr 2011!

Donnerstag, 13. Januar 2011

Da war ja was...

Hallo ihr Lieben,

wir haben da ja noch eine Kleinigkeit zu sagen ;-)

Wir haben uns sehr schwer getan einen Gewinner auszusuchen, aber nach langem hin und her haben wir uns entschieden. Es waren nicht leicht aus den vielen tollen, kreativen Bildern, Geschichten und Collagen zu wählen. Aber am Ende konnten wir uns für einen Beitrag entscheiden.


Wir gratulieren dir ganz herzlich, liebe Anne-Lena!


Für alle Neugierigen unter euch, hier Anne-Lenas Beiträge:

Das hässlichste Mädchen der Welt



Fleisch - Basta



Wir sind dagegen -Basta


Vielen Dank für eure Teilnahme! Bitte sagt uns so in den Kommentaren ob euch das Gewinnspiel gefallen hat und ob ihr vielleicht weitere wollt. Uns hat es sehr viel Spaß gemacht, euch auch?

Eure Blogbasta-Mädels

Samstag, 1. Januar 2011

Frohes neues Jahr!

Wir wünschen euch alles Liebe für das Jahr 2011!

Wir freuen uns sehr, dass so viele bei unserem Gewinnspiel mitgemacht haben und bedanken uns bei euch für das vergangene Jahr.

Wir haben schon neue Pläne geschmiedet und hoffen ihr bleibt uns und Basta treu ;)

Eure Blogbasta-Mädels


PS: Wir werden die nächsten Tage eure Beiräge auswerte und wissen jetzt schon, dass es uns schwer fallen wird ;)